Mounty® "Cool+Press" Gamasche - Set für 1 Bein

Mounty
 
Mounty® Cool+Press Gamasche - Set für 1 Bein
Für eine größere Ansicht klicken Sie auf das Vorschaubild
Mounty® Cool+Press Gamasche - Set für 1 Bein
Unser bisheriger Preis 1.029,90 EUR Jetzt nur 899,90 EURSie sparen 13% / 130,00 EUR
inkl. 19 % MwSt. zzgl. Versandkosten

Produktbeschreibung

Rasche Kühlung und Massage für das Pferdebein mit dem Mounty® "Cool+Press"-System

Die Kühl- und Massage-Gamasche kombiniert die bewährten Verfahren von geregelter Kälte und pulsierender Massage, um Schwellungen, Hitze und Schmerz zu verringern. Im Stand und in der Bewegung.

Anwendungsgebiete (vorbeugend oder therapiebegleitend):
• Vorbeugung von Sehnen- und Bänderproblemen durch trainingsbedingte Belastung und Überlastung
• angelaufene Beine und akute Traumata
• unterstützende Behandlung von Gelenkserkrankungen (z.B. Arthrose)
Reizungen von Muskeln, Sehnenansätzen und Gelenken
• bei Verletzungen von Sehnen, Sehnenscheiden und Fesselträgern
• bei Sehnen- und Bänderschäden

Nähere Informationen zu den Anwendungsgebieten siehe unten.
Bei einer therapiebegleitenden Anwendung von Cool+Press ist die Absprache mit Ihrem Tierarzt erforderlich. 

Erhältliche Größen:
M (Ponies/Pferde bis Stockmaß ca. 1,65m)
L (Pferde mit Stockmaß ca. 1,65 - 1,75 m)
XL (Pferde mit Stockmaß ab ca. 1,75 m)

Dieses Set-One ist für ein Bein konzipiert.  

Lieferumfang "Cool+Press" Set-One:
• 1 Cool+Press-Gamasche komplett für Massage und Kälte/Wärmekissen mit Doppelschlauch und Luftverteilung
• 1 elektronisches Steuergerät mit Schutztasche
• 1 Bleiakku 12 V mit Schutztasche
• 1 Ladekabel
 
Zur einfachen Handhabung können das Steuergerät und der Bleiakku während der Anwendung mit Hilfe der Schutztaschen an einem Longiergurt (nicht im Lieferumfang) angebracht werden. 


Wie funktioniert Cool+Press?
Die Mounty® Cool+Press Gamasche sieht auf den ersten Blick wie eine ganz normale Gamasche mit Luftanschlüssen aus.
Die Besonderheiten erklärt erst ein Blick ins Innere:

Kühlgamasche von MountyKühlgamaschen von Mounty innenKühlgamaschen von Mounty innen
Gamasche mit den LuftanschlüssenInnenansicht Gamasche mit KühlkissenInnenansicht Gamasche mit Luftpolstern und Kühlkissen

Ein Doppelluftschlauch mit einer blauen und einer schwarzen Markierung wird an der Gamasche angeschlossen (Bild links). Die Einzelschläuche enden in Luftpolstern, die paarweise in der Gamasche befestigt sind. Durch den blau markierten Schlauch werden die oberen und durch den schwarzen Schlauch die unteren Luftposter paarweise aufgepumpt (Bild rechts). Immer zuerst die unteren und anschließend die oberen. Somit entsteht ein nach oben wirkender "Saugdruck", wodurch überschüssige Flüssigkeitsansammlungen nach oben abgeleitet werden (Lymphdrainage).

Abfluss der Lymphe beim Pferd

Die Stärke des ausgeübten Drucks ist regelbar. Jeder Druckphase folgt eine Phase der Entspannung. Die Luftpolster sind mittels Klett in der Gamasche fixiert. Sie können flexibel angepasst werden und bei Bedarf neben den Sehnen oder auch dem Fesselkopf befestigt werden. Vor den Luftpostern kann ein Kühlkissen (Bild Mitte/rechts) eingelegt und mittels Kletttasche fixiert werden. Die Tasche verhindert einen direkten Hautkontakt des Kühlkissens, so dass "Kältebrand" vermieden wird.


Weiterführende Information zu den Anwendungsgebieten:

Verletzungen bleiben bei der täglichen Arbeit mit Pferden nicht aus - am häufigsten betroffen sind die Sehnen: 50.000 bis 100.000 Verletzungen pro Jahr sind u.a. auf Überlastung oder Ermüdung der Muskulatur zurückzuführen. Der Bereich des Fesselträgers ist besonders betroffen, denn dieser Komplex wird am stärksten beansprucht. Wird die Verletzung falsch behandelt, führt die Sehnenentzündung häufiger zum Abdecker anstatt zum Arzt.

Sehnen- und Bänderschäden können bei Pferden zu folgenschweren Bewegungseinschränkungen führen. Je nach Art und Größe der Sehnenverletzung ist eine gezielte, individuelle Therapie notwendig, um die ursprünglische Belastbarkeit der Sehne wiederherzustellen. 

Klinische Studien belegen viele positive Auswirkungen der posttraumatischen und postoperativen Kälteanwendungen - vor allem in Verbindung mit Kompression.

Ausgezeichnet bewährt hat sich die Kältetherapie in Verbindung mit kontrollierter Kompression bei trainingsbedingten Be- und Überlastungen des Bewegungsapparates mit schmerzhaften Reizungen von Muskeln, Sehnenansätzen und Gelenken. Ähnliche Reizungen, die im Rahmen der Rehabilitation und der Wiederaufnahme des Trainings auftreten, lassen sich deutlich schneller mindern. Vorteilhaft ist die Kältetherapie auch zur Unterstützung der Behandlung von Gelenkserkrankungen wie z.B. Arthrose. Von besonderer Bedeutung ist bei Sehnen- und Sehnenscheideentzündung (Tendinitis und Tendovaginitis) eine Therapie, die nach einigen Tagen Kältebehandlung auf Wärme umgestellt wird.

Bei Sehnenschäden, wo eine Wärmetherapie empfohlen wird, kann das Kissen in der Mikrowelle erhitzt werden und die Gamasche zur Wärmetherapie verwendet werden. 
Der besondere Aufbau ermöglicht die rasche Therapie bei Be- und Überlastungen im Training und Wettkampf. Der Einsatz zur erfolgreichen Vorbeugung von Sehnenproblemen ist der besondere Vorteil von Cool+Press. Bei Verletzungen von Sehnen, Sehnenscheiden und Fesselträgern eignet sich das System geradezu ideal, da sie den Fesselkopf vollständig umfasst. Von besonderer Bedeutung ist der mögliche Wechsel von Kälte- und Wärmetherapie. 

Andere Anwendungsgebiete sind angelaufene Beine und akute Traumata

Weiterer Vorteil: Der kompakte Aufbau der Kühl- und Massage-Gamasche ersetzt aufwändige und kostenintensive Technik, wie z. B. Wasserbäder und Kältekompressor-Anlagen.



Wirkung von KühlungDurch den Temperaturrückgang im geschädigten Gewebe kommt es zu einer Gefäßverengung und einer verminderten Durchblutung. Damit wird der Austritt von Entzündungszellen und Flüssigkeit in das geschädigte Gewebe vermindert. Das Wundödem ist geringer und dadurch, dass weniger Entzündungszellen und Schmerzmediatoren wirken, wird eine entzündungshemmende und schmerzlindernde Wirkung erzielt. Daraus resultiert eine bessere Beweglichkeit und schnellere Rückkehr zur normalen Mobilität.

Wirkung von Kompression: Die Kompression trägt wesentlich zu einer Reduktion der Durchblutung bei. Durch den äußeren Druck wird auf mechanischem Wege der Flüssigkeitsstrom in das Gewebe reduziert und ein Anschwellen verhindert. Gleichzeitig wird der Lymphabfluss sowohl durch moderate Kühlung als auch gleichzeitige Streichmassage gefördert.

Wirkung der apparativen Lymphdrainage- Entstauungstherapie (KPE): Durch die pulsierende Kompression in Verbindung mit dem von unten nach oben wirkenden Druck, wird ein „Sog-Effekt" erzeugt, wodurch Ödeme und Schwellungen deutlich schneller abklingen als bei einer durchgehend unveränderten Druckbeaufschlagung. Bei einer konstanten Druckbeaufschlagung wird die Lymphe nicht abgeführt, sondern nur seitlich verlagert. Im Gegensatz zum Menschen ist beim Pferd das Unterhautfettgewebe der Extremitäten besonders dünn. Dadurch liegen beim Pferd nicht nur die oberflächlich verlaufenden Strombahnen, sondern auch die tief verlaufenden haut- und behandlungsnah. Durch den sanft von unten nach oben pulsierenden Druck wird der Abtransport der Lymphe zu den regionalen Lymphknoten gefördert.



Sprachen
Deutsch English
Willkommen zurück!
Neues Konto erstellen
www.Equisano-Shop.de